1 - Portugal Weed Masters (Best Indoor Strain) 2014
1 - I Copa el Jardí D’en Jah (Best Indoor Strain) 2008
1 - V Copa de Asturias (Best Overall Strain) 2008
1 - Trofeo Mención del Plata (Best Overall Strain) 2006
1 - Txapelketa (Best Outdoor Strain) 2006
2 - IV Copa C.A.B.A. Argentina (Best Indoor Strain) 2011
2 - Trofeo Mención del Plata – Argentina 2006

Sweet Tai (Sweet Seeds)

Sweet Tai ist ein gelungener Mix aus Early Skunk und Super Tai, mit 350-450g/m² Ertrag. Asiatisches Essen ist oft stark gewürzt und Gleiches gilt für Sweet Thai. Wenn Dir nach exotischen Aromen ist, hier bekommst Du sie. Sieben Preise sind ein solider Beweis dafür, daß sie eine echte Siergerin ist. Durch den Einfluss von Early Skunk wurde die Blüte auf 9 Wochen verkürzt. Geht voll in den Kopf!

Genetik 70% sativa-30% indica
Eltern Early Skunk x Super Tai
Blütezeit 9 Wochen
THC% Medium
CBD% Unbekannt
Ertrag Innenanbau 350–450 g/m²
Innenhöhe Medium
Ertrag (Im Freien) 300-500g/Pflanze
Außenhöhe Medium
Erntezeit (Draußen) Ende September/Oktober
Erhältlich als Feminisierte Samen
Samenbank Sweet Seeds
Sammeln Sie mit dem Kauf dieses Produktes bis zu 2 Treuepunkte. Checkout your current loyalty points score and all available gifts via the Loyalty Bonus Page.
Ab € 17.50
3 Samen € 17.50
5 Samen € 29.00

Easy Germination

Easy Germination

Cannabis Propagator

Cannabis Propagator

Haftungsausschluss

Zativo versorgt nur Privatkunden und beliefert keine kommerziellen oder industriellen Züchter mit großen Mengen an Cannabissamen. Wenn wir Grund dazu haben zu vermuten, dass die bestellten Samen für einen Cannabisanbau bestimmt sind, der einen größeren Umfang als für den privaten Rahmen aufweist, dann behalten wir uns das Recht vor diese spezielle Bestellung zurückzuweisen. 

1 - Portugal Weed Masters (Best Indoor Strain) 2014
1 - I Copa el Jardí D’en Jah (Best Indoor Strain) 2008
1 - V Copa de Asturias (Best Overall Strain) 2008
1 - Trofeo Mención del Plata (Best Overall Strain) 2006
1 - Txapelketa (Best Outdoor Strain) 2006
2 - IV Copa C.A.B.A. Argentina (Best Indoor Strain) 2011
2 - Trofeo Mención del Plata – Argentina 2006
Beschreibung
Beschreibung

Sweet Tai: Sweet Seeds präsentieren einen Hauch von asiatischem Glauben

SWEET TAI – HINTERGRUND UND GENETIK

Sweet Tai ist die erfolgreiche Kreuzung aus einem elitären Klon einer Super Tai und Early Skunk. Durch die Zugabe der Genetik der Early Skunk konnten Sweet Seeds die lange Blütezeit der Super Tai verkürzen, wodurch sich die Sweet Tai besser für moderne Plantagen in einem Zuchtraum oder im Freien eignet. Sie besitzt nicht nur eine verkürzte Blütephase, sondern wurde bereits mit 7 Preisen ausgezeichnet. Falls Du Dir noch nicht sicher warst, ob Sweet Tai eine erstklassige Sorte ist, dann weißt Du es jetzt. Ihre Genetik setzt sich aus 70% Sativa und 30% Indica zusammen.

SWEET TAI – ANBAU UND ERTRAG

Wie bereits erwähnt, verkürzt die Early Skunk die Blütezeit signifikant - auf 9 Wochen. Zusätzlich lässt diese Genetik die Blüten dichter und harziger werden, als das bei typischen Sativa-Sorten der Fall ist. Außerdem ist die Struktur der Pflanze eher kompakt, wodurch sie für den Anbau in einem Zuchtzelt prädestiniert ist. Staune über ihre mächtigen und beeindruckenden Äste, die für thailändische Sorten üblich sind. Sweet Tai produziert keine abartig krassen Erträge, liefert in einem Zuchtzelt jedoch immerhin 350-450g/m². Unter freiem Himmel kannst Du einen Ertrag von 300-500g pro Pflanze erwarten. Erntezeit ist dabei Ende September, Anfang Oktober. Alles in allem muss man sagen, dass diese Sorte nicht die Beste für Anfänger ist, da man für ihren Anbau ein wenig Wissen über Cannabispflanzen und Erfahrung im Anbau haben sollte.

SWEET TAI – AROMA UND WIRKUNG

Asiatisches Essen ist in der Regel sehr scharf und genau das trifft auf diese asiatische Sorte zu. Solltest Du ein Fan von exotischen Aromen sein, dann ist Sweet Tai genau Dein Ding! Sie besitzt einen außerordentlich würzigen Geruch und Geschmack; sehr köstlich und exotisch. Das Aroma von Nüssen und sogar ein wenig Chorizo wird Dich überraschen. Ihr Geschmacksprofil ist überaus komplex. Manche erkennen Noten von Skunk, Minze und ein relativ dominantes Grillaroma kann ebenfalls ausgemacht werden. Das erzeugte High ist extrem aktiv und zerebral, wofür ihr genetisches Erbe verantwortlich ist. Sie besitzt eine wahrlich stimulierende und inspirierende Wirkung.

  • Der Ursprung Von Thai-Sorten

    Diese Sorten tauchten in der westlichen Welt erstmals in den 60er Jahren auf und wurden auf Anhieb zum Erfolg. Die 60er, 70er und 80er Jahre sind vorbei, aber Thai-Genetik findet man auch heutzutage noch; aufgrund der bekanntlich langen Blütephase von reinen Sativas meist nur noch in Hybriden.

Weitere Produkte von Sweet Seeds