Unsere Sonderangebote:

Easy Germination

Easy Germination

Cannabis Propagator

Cannabis Propagator

Cannabis Propagator

Cannabis Propagator

Die beste Temperatur für die Cannabisaufzucht

TemperaturDie Temperatur ist ein sehr wichtiger Faktor, den man beim Cannabisanbau berücksichtigen muss. Die Temperatur im Zuchtraum wird Auswirkungen darauf haben mit welcher Geschwindigkeit Deine Pflanzen Photosynthese betreiben - der Prozess, in dem sie Kohlendioxid, Wasser und Licht in Nahrung umwandeln. Wenn die Temperatur in Deinem Zuchtraum falsch ist, werden Deine Pflanzen nicht in der Lage sein effizient Photosynthese zu betreiben, was negative Auswirkungen auf die Geschwindigkeit hat, mit der sie wachsen.

In einem gewöhnlichen, gut belüfteten Zuchtraum liegt die optimale Temperatur zwischen 24 und 29°C. Es gibt allerdings Faktoren, die bewirken können, daß höhere Temperaturen benötigt werden. Wenn Du beispielsweise die Luft mit zusätzlichem Kohlendioxid anreicherst, werden Deine Cannabispflanzen höhere Temperaturen benötigen, um effizient Photosynthese zu betreiben - in der Regel etwa 30-32°C.

Der Grund dafür ist, daß eine höhere Temperatur die Cannabispflanzen zu einer Erhöhung des Stoffwechsels anregt (bis zu einem gewissen Punkt). Angenommen der Pflanze stehen genügend Kohlendioxid und Licht zur Verfügung, dann ist sie in der Lage viel mehr Energie zu produzieren und zeigt infolgedessen ein stärkeres Wachstum und Blütenbildung.

Die Temperatur hat auch einen Einfluss auf den Abstand zwischen den Blattknoten. Idealerweise solltest Du versuchen, diesen so gering wie möglich zu halten, damit die Pflanzen dichtere und effizientere Knospen hervorbringt. Der Abstand zwischen den Blattknoten steht in direkten Zusammenhang mit dem Unterschied zwischen den Temperaturen am Tag und der Nacht. Je weiter Tages- und Nachttemperaturen auseinander liegen, desto größer wird der Abstand zwischen den Blattknoten, je näher beieinander diese Temperaturen liegen, desto geringer wird der Abstand zwischen den Blattknoten sein.

Als Beispiel, sagen wir mal in Deinem Zuchtraum herrscht die optimale Tagestemperatur von 24°C. Um den Abstand zwischen den Blattknoten zu reduzieren solltest Du dann versuchen die Temperatur in der Nacht bei 20°C halten.

Diese Technik ist in den ersten 2-3 Wochen der Blütezeit am wirksamsten - wenn Du gerade zur 12/12 Lichtperiode gewechselt hast. Das ist die Zeit der Vorblüte, in der die Cannabispflanzen viel von ihren Anstrengungen in die Produktion der Bausteine stecken, die sie für ihre Blütenbildung benötigen. In dieser Phase solltest Du erwägen die Temperatur in der Nacht der des Tages anzugleichen - das wird das mit dieser Zeit verbundene Wachstum zwischen den Blattknoten minimieren und ermöglicht den Cannabispflanzen sich darauf zu konzentrieren viel dichtere Knospen zu produzieren. Sieh es mal so, was nutzt Dir zusätzlicher Wuchs der Zweige? Sicher siehst Du es doch wohl lieber, daß Deine Pflanzen ihre Energie in das Knospenwachstum stecken, als daß sie sie an längere Zweige verschwenden?

Nach den ersten 2-3 Wochen kannst Du die Nachttemperatur wieder auf die ursprünglichen 22°C reduzieren. Dies nimmt der Pflanze den Stress. Wenn es zwischen der Tages- und Nachttemperatur für mehr als drei Wochen keinen Unterschied gibt, können die Blätter der Pflanze beginnen sich aufgrund von Blattchlorose zu verfärben.

Ein weiterer wichtiger Faktor den es während der Blütephase zu beachten gilt ist, daß die Gesamtgröße der Knospen weitgehend durch die durchschnittliche Tagestemperatur beeinflusst wird. Es ist wichtig darauf zu achten, daß die Tages- und Nachttemperatur nicht unter den optimalen Wert fallen, denn passiert es, wird das Knospenwachstum nicht sein maximales Potenzial errreichen.

Zusätzlicher Tipp: Die Reduzierung der Nachttemperatur auf 17-19°C für die letzten zwei Wochen der Blüte wird die Produktion von Anthocyan auslösen. Das bringt die Farbe der Knospen so richtig hervor und lässt sie sehr viel attraktiver aussehen. Das macht man in der Regel wenn die Knospen ihre maximale Größe erreicht haben und Du die Pflanzen zum letzten Mal durchspülst. Man muss es nicht machen und es kann übersprungen werden, wenn es nicht praktikabel ist - es ist lediglich eine kosmetische Maßnahme.

Wie Du sehen kannst, kann die Temperatur eine große Auswirkung darauf haben wie Deine Cannabispflanzen wachsen. Wenn Du alles genau richtig machst, dann wirst Du sehen, daß die Qualität Deiner Aufzucht dramatisch ansteigt. Es braucht etwas Übung, aber wenn Du beharrlich daran arbeitest befindest Du Dich auf dem besten Weg zu einem viel versierteren Züchter zu werden.